[Good Times] Dir en Grey live in Berlin 2015

Hallöchen meine Lieben!

Auch wenn es schon fast eine halbe Ewigkeit her ist, möchte ich euch noch von dem „Dir en Grey“ Konzert in Berlin dieses Jahr berichten.

Die größte Hürde für das Konzert war meine Berufschule. Denn ich befand mich in der Woche des Konzertes (wieder mal) in Dresden und konnte mir nicht einfach so frei nehmen. Allerdings war meine Klassenlehrerin so nett und stellte mich für ein paar Stunden frei (Danke Ohdi!).

Gegen 13Uhr am 20. Mai fuhren wir also los Richtung Berlin und hatten dieses Mal wirklich Glück mit dem Verkehr. Kurz vor dem Ziel machte sich der Berufsverkehr bemerkbar, das war es aber auch schon. Jetzt hieß es erst einmal die Zeit bis zum Einlass rum zu bekommen.
Gelang uns – denke ich – recht gut.

Man muss dazu sagen, dass mein Cousinchen und ich VIP Karten hatten. Das heißt wir kamen eher rein und all solche Späße.

Fast wäre dies aber geplatzt, da man es nicht für nötig hielt allen Bescheid zu geben, dass nicht wie vorher gesagt Treffpunkt der Haupteingang, sondern der Hintereingang war.
Aber keine Angst, wir haben es noch rechtzeitig geschafft. Wenn auch mit einem Herzinfarkt. Oder so 🙂

Als VIP bekamen wir das aktuelle Album „ARCHE“ sowie ein unterschriebenes Poster von der Band geschenkt.
Nora (Übersetzerin und Mädchen für alles) erklärte uns danach was zu tun und zu lassen ist und wir erfuhren, dass wir ein Foto mit der Band machen dürfen.

Ein von Mimi (@naitomia) gepostetes Foto am 20. Mai 2015 um 8:17 Uhr

Himmel Herrgott wir hatten damit nicht gerechnet. Wirklich nicht. Kaum betrat die Band den Raum wollte ich mich in eine Ecke setzen und weinen. Was eigentlich total blödsinnig war, da es sich um die Lieblingsband meiner Cousine handelte (die erschreckend ruhig war) und ich dabei war um ihr Beistand zu leisten.
Als wir mit unserem Bild an der Reihe waren, schüttelten wir erst jedem die Hand und krachten dann erstmal zusammen (also Janine und ich).

Bevor jemand fragt: Nein, das Bild wird niemals nie den Weg auf meinen Blog finden. Da ich schon wegen meinem Instagrambild der VIP Pässe eine mehr als dumme Nachricht bekommen habe, werfe ich denen nicht noch mehr Fressen in die Mäuler :) Sollen sich diese besagte(n) Person(en) doch bitte um ihren eigenen Kram kümmern. *Rage end*

Nach dem VIP Shizzle kauften wir unser Merch (welches ich dann kunstvoll verteilt am Körper trug) und suchten uns einen Platz in der 1. Reihe. Direkt vor Kaoru (Leader und Gitarrist der Band), nur um es nochmal zu verdeutlichen.

Zum Konzert an sich kann ich gar nicht viel sagen, denn ich glaube Worte würden nicht reichen um zu erklären wie ich mich gefühlt habe.
Dir en Grey waren die erste J-Rock Band die ich live sehen durfte und deswegen haben sie schon immer einen besonderen Platz in meinem Herzen. Für mich, sowie für Janine.

Abgesehen von den Nackenschmerzen die wir an den darauffolgenden Tagen hatten, verlief alles reibungslos und wir waren mehr als Wunschlos glücklich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Good Times] Dir en Grey live in Berlin 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s